Sie kennen das alte Klischee, Sie bekommen keine zweite Chance, einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Nirgendwo ist es wichtiger, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen als bei einem Interview.

In der Tat, wenn die Forschung korrekt ist, machen die Leute ein Urteil in Sekunden. Auf dem Weg von der Rezeption zum Interviewraum trifft diese Person bereits Entscheidungen über Sie.

Nicht jeder, der an Interviews beteiligt ist, ist qualifiziert und geschult. Einige Manager haben von ihrem Manager gelernt, der wiederum von seinem Manager gelernt hat. Daher können sowohl gute Techniken als auch schlechte Praktiken weitergegeben werden.

Was bedeutet das für Sie als Kandidat? Dies bedeutet, dass leider immer noch schnelle Urteile über Kandidaten gefällt werden.

Wenn Sie wissen, was einen guten ersten Eindruck hinterlässt, können Sie die Kontrolle übernehmen und sich einen Vorteil verschaffen wichtige erste paar Sekunden.

Schauen Sie sich die verschiedenen Faktoren an, die dazu beitragen, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Das Meet & Greet ist wichtig, wenn Sie einen guten ersten Eindruck hinterlassen möchten

Es ist natürlich, nervös zu werden, wenn man an der Rezeption sitzt und darauf wartet, abgeholt zu werden. Sie sollten alle Ihre Recherchen und Vorbereitungen vor dem Interview durchgeführt haben. Die Rezeption oder das Wartezimmer ist nicht der Ort für die Vorbereitung in letzter Minute. Es kann den falschen Eindruck erwecken.

Verbringen Sie die Zeit an der Rezeption damit, positive Gedanken zu denken und sich mental darauf vorzubereiten, den Wert zu vermarkten, den Sie für das Unternehmen bringen können. Nutzen Sie die Zeit, während Sie warten, um die Unternehmenskultur der Organisation zu beobachten. Denken Sie daran, dass Sie auch Entscheidungen über die Organisation treffen. Ist dies ein Ort, an dem Sie viel Zeit verbringen möchten? Wurden Sie bei Ihrer Ankunft an der Rezeption herzlich willkommen geheißen? Wie glücklich sehen Menschen aus, wenn sie zur Arbeit kommen?

Stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, den Interviewer zu treffen und zu begrüßen, und gehen Sie ohne zusätzlichen Aufwand direkt zum Interviewraum. Es wird Ihnen helfen, Ihre Nerven zu beruhigen, wenn Sie sich keine Sorgen um das Aufheben von Papieren, Taschen, Mänteln, Regenschirmen usw. machen müssen.

Wie Ihr Händedruck dazu beitragen kann, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen

Machen Sie mit einem kräftigen Händedruck einen guten ersten Eindruck

Sie sagen, dass Ihr Händedruck einer der wichtigsten Faktoren ist, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Bei einem guten Handschlag sind einige Regeln zu beachten.

Warten Sie, bis der Interviewer zuerst seine Hand angeboten hat. Wenn der Interviewer nicht erwartet, dass Sie sich die Hand geben, oder wenn er einfach nicht bereit ist, sich die Hand zu geben, wird er ihn überraschen. Es kann sogar zu einem peinlichen oder unangenehmen Fummeln und nicht zu einem guten Händedruck kommen.

Wenn der Interviewer den Handschlag anbietet, stellen Sie sicher, dass Sie einen guten Augenkontakt haben und gleichzeitig „schön, Sie kennenzulernen“ sagen. Ein guter fester Händedruck dauert nur wenige Sekunden und muss nur zwei oder drei Auf- und Abbewegungen umfassen. Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Handschlag loslassen, wenn der Interviewer dies tut. Wenn Sie länger an einem Handschlag festhalten, fühlt sich die andere Person nicht wohl.

Warum Ihre Kleiderordnung hilft, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen

Wie Sie sich kleiden, hat einen großen Einfluss auf den ersten Eindruck von Ihnen. Wenn Sie sich für eine Arbeit in einem Unternehmensumfeld bewerben, müssen Sie sich angemessen kleiden. Die Kleiderordnung ist wahrscheinlich ein kluges Geschäft. Versuchen Sie, die gleiche Kleiderordnung im Interview wiederzugeben. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Bestes geben. Seien Sie gepflegt, ordentlich, ordentlich und frisch. Übertreiben Sie das Parfüm oder Aftershave nicht.

Ein konservativer Look ist für ein Interview geeignet. Dunkelblau, Grau oder Schwarz sind akzeptable Farben, die während des Interviewprozesses getragen werden können. Sie möchten nicht, dass Ihre Kleidung lauter spricht als Ihre Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen.

Nicht zu viel ausstatten oder zu modisch sein (es sei denn, Sie bewerben sich für einen Job in der Modebranche!). Halten Sie Ihre Wahl der Kleidung klassisch, neutral und schick.

Kommunikation und Präsentation

Wie Sie in den frühen Phasen des Interviews kommunizieren und sich präsentieren, zeigt Ihre Professionalität, Integrität und hilft Ihnen, einen länger anhaltenden Eindruck zu hinterlassen. Bei Kommunikation und Präsentation geht es nicht nur um die Wörter, die Sie verwenden. Es geht um deine nonverbale Körpersprache (Augenkontakt, Haltung, Gesten usw.) und Ihre Hörfähigkeiten.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Fragen und Anweisungen während des Interviewprozesses sehr genau zuhören. Einige Kandidaten können so eifrig sein, alles zu teilen, was sie getan haben, und versuchen, vorbereitete Antworten auf jede Frage zu finden, dass sie vergessen, die eigentliche Frage anzuhören. Dies hilft Ihnen nicht, den Job zu finden, und zeigt schlechte Hörfähigkeiten.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Verhaltensweisen demonstrieren, die zu einem guten Spiel führen, anstatt zu einem „Danke, aber nein, danke“. Versuchen Sie, während des gesamten Interviews eine gute Haltung beizubehalten, und zappeln Sie nicht mit den Fingern oder dem Stift auf dem Tisch. Dies lenkt den Interviewer von den Informationen ab, die Sie teilen.

Machen Sie einen guten ersten Eindruck mit guten Manieren und Respekt

Denken Sie daran, bitte und danke zu sagen, bevor und nachdem das Interview Professionalität zeigt. Unterbrechen Sie den Interviewer nicht. Ermöglichen Sie dem Interviewer, den Prozess des Interviews zu verwalten. Das liegt nicht in deiner Verantwortung.

Die Aufgabe des Interviewers besteht darin, die Fragen zu verwalten, Notizen zu Ihren Antworten zu machen, Verhaltensweisen während des gesamten Interviews zu beobachten und das Interview zu öffnen und zu schließen.

Es ist auch ihre Aufgabe, die Zeit zu verwalten. Schauen Sie also nicht weiter auf Ihre Uhr. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mobiltelefon ausgeschaltet ist und keine peinlichen Unterbrechungen verursacht. Sie können sich einfach darauf konzentrieren, den Fragen zuzuhören und angemessen zu antworten.

Gönnen Sie sich genügend Zeit für das Interview. Du willst nicht davonlaufen. Besonders wenn das Interview gut läuft und Ihnen eine Besichtigung des Arbeitsplatzes angeboten wird.

Natürlich gelten die meisten Ratschläge immer noch, wenn Sie wann einen guten ersten Eindruck hinterlassen möchten Durchführung eines Videointerviews. Sie sollten sich jedoch immer über die aktuellen Trends auf dem Laufenden halten